Coronavirus Krise aus astrologischer Sicht, ASTRORBIS

Die Coronavirus Krise aus astrologischer Sicht

Seit Wochen werden wir in den Medien nur noch mit einem Thema konfrontiert: die Coronavirus Krise. Anfangs war es nur fiktiv, denn wer hätte gedacht, dass dieser Virus, welcher in China auftrat, unser Leben beeinflussen könnte. Wir sind uns gewöhnt, täglich mit Schreckensnachrichten berieselt zu werden, ohne jedoch direkt betroffen zu sein.

Diesmal ist es anders, das Virus hat sich scheinbar überall auf der Welt und vor allem in Europa sehr stark ausgebreitet. Immer grössere Bevölkerungsteile sind von strikten Massnahmen betroffen und werden durch Präventivmassnahmen, massiv in ihrer bis jetzt nie in Frage gestellten persönlichen Bewegungsfreiheit eingeschränkt.

Coronavirus astrologisch beleuchtet

Wie du vielleicht schon weisst, treffen dieses Jahr Pluto und Saturn, die beiden astrologischen «Übeltäter», mehrere Male im Steinbock in Konjunktion aufeinander. Ausserdem gesellt sich auch noch Jupiter zu diesem Duo.

Am 8. März stand zudem der Neptun in Konjunktion zur Sonne in den Fischen, was Unklarheiten und Chaos fördern. Seit dem 16. März ist nun auch Merkur in den Fischen, wir müssen also vorsichtig sein, wie wir uns informieren. Bei allem was man uns «medial» betreffend Coronavirus vor Augen zu führen versucht, ist es also angesagt, einen kritischen Geist zu bewahren.

Die epochale Konjunktion im Zusammenhang mit der Coronavirus Krise

Kommen wir nochmals zu unserer epochalen Konjunktion. Saturn (Kontrolle) und Pluto (Macht) ist eine Konjunktion, welche immer wieder in Zeiten grosser geopolitischen und gesellschaftlichen Umwälzungen aufgetreten ist.

Pluto berührt äusserst beängstigende Ebenen in uns und hat Bezug zu tiefgreifenden Wandlungsprozessen. Im Zusammenhang mit der Coronavirus Krise, kommen in den Menschen Urängste von Tod und Seuchen und ganz allgemein von der Verletzlichkeit des Lebens hoch.

Saturn hingegen weist uns auf die Einschränkungen hin, welche uns dadurch gesetzt sind, dass wir soziale Wesen sind und wir uns nicht allein auf der Welt befinden. Das ist genau was uns zurzeit betreffend Coronavirus kommuniziert wird: Bleibt zu Hause, um die Schwächeren vor Ansteckung zu schützen!

Nun kommt zu dieser Konjunktion auch noch der Gigant Jupiter dazu, der Planet bei welchem es um das grössere Ganze geht. Wo Jupiter agiert, kann es zu Übertreibungen kommen, er macht jedoch auch ganz und heil! Bei der jetzigen Krise, kann zwischendurch schon mal die Frage aufkommen, ob das Ganze nicht überdimensioniert wird.

Was könnte aus der Coronavirus Krise entstehen

Könnte es sein, dass wir, bedingt durch diese weltumfassende Krise, ein neues Miteinander finden können? Werden wir endlich verstehen, dass wir alle Weltenbürger sind und es uns dann gut geht, wenn für Alle gesorgt wird. Ganz im Sinne des Wassermanns, in welchen sich die grosse Konjunktion im Dezember dieses Jahres begeben wird.

Coronavirus Bedeutung auf persönlicher astrologischer Ebene

Im nächsten Beitrag, werden ich darauf eingehen, was die Coronavirus Krise für jeden einzelnen, also auf persönlicher Ebene bedeuten könnte und wie ein positiver Umgang im Sinne einer tiefen Wandlung (Pluto) damit entstehen könnte.

Für mehr astrologische Beiträge, kannst du dich gerne in meinem Astroblog umsehen.

 

Astrologische Beratung

Vielleicht hast du bedingt durch die Bewegungsfreiheit endlich Zeit, dich um DEINE persönlichen Belange zu kümmern. Schau dich doch in meinem Beratungsangebot um.

LERNE DEIN HOROSKOP ZU DEUTEN

Wenn dir diese Beiträge gefallen, bist du vielleicht an meiner Astrologie Ausbildung interessiert, welche alle Inhalte vom Astrologie Einsteiger bis zum Astrologie Experten beinhaltet. Es ist eine Ausbildung , welche in drei Modulen aufgebaut ist. Der Vorteil: 100% zeit- und ortsunabhängig, lernen mit dem eigenen Horoskop durch Selbsterkenntnis, modernste Hilfsmittel… mehr dazu?

Schreibe einen Kommentar

Um Ihnen das beste Online-Erlebnis zu bieten verwenden wir Cookies. Mit Ihrer Zustimmung akzeptieren Sie die Anwendung von Cookies in Übereinstimmung mit unseren Richtlinien.