Die Angst des Krebs, ASTRORBIS

Die Angst des Krebs

Dies ist ein neuer Beitrag zur Serie zum Thema Angst in den Tierkreiszeichen. Falls du den Einführungsartikel «Astrologie und Angst» noch nicht gelesen hast, rate ich dir, dies nachzuholen.

Krebs Prägung

Denke daran, dass du nicht Krebs sein musst (also deine Sonne im Krebs hast), um die hier beschriebenen Muster in dir zu erkennen. Wenn du mehrere Planeten im 4. Haus oder im Krebs hast, oder den Mond an einer wichtigen Stelle im Geburtshoroskop (zum Beispiel am AC oder MC) dann können diese Muster durchaus auf dich zutreffen. Mehr dazu im Beitrag zur Betonung eines Zeichens.

Die Angst des Krebs

Die unter dem Tierkreiszeichen Krebs Geborenen, zeichnen sich durch eine hohe Sensibilität aus. Diese starke Empfindlichkeit macht den Krebs ängstlich und er fühlt schnell, ungute Stimmungen in ihm aufsteigen. Meist fängt es mit einem flauen Gefühl im Magen an. Es kann dann sein, dass er nicht mehr essen mag, oder im Gegenteil, dass er mehr isst, als ihm guttut. Oder er zieht sich zurück und lässt niemanden mehr an sich heran.

Das Rezept gegen die Angst des Krebs

Wie alle Wasserzeichen, ist er von Natur aus ängstlich. Wird er jedoch überstimuliert, so wird aus dem flauen Gefühl im Magen, ein starker Schmerz. Er hat dann nur noch Lust sich zurückzuziehen. Was an sich nicht schlecht für ihn ist, denn er soll ja wieder zu sich kommen können. Er muss nur darauf achten, nicht zu lange alleine zu sein, denn wenn sich der Krebs isoliert fühlt, steigern sich die ängstlichen Gefühle.

Die beste Medizin für ihn ist es, wenn er sich jeden Tag, eine Auszeit gönnt. Er soll sich dann in Ruhe zu Hause einkuscheln, sich etwas köstlich Duftendes zu Gemüte führen und dabei zurück zur inneren Mitte finden. So kann er wieder zu Kräften kommen und sich danach ins Aussen wagen.

Das karmische Versprechen des Krebs

Der Krebs ist mit einer grossen Empfindlichkeit und Sensibilität ausgestattet. Allerdings ist es nicht Zweck und Sinn, sich von seiner Umwelt abzunabeln, aus Angst verletzt zu werden. Die Aufgabe des Krebses ist es, andere emotional anzurühren und fürsorglich zu sein. Dies ist nur möglich, wenn man sich auch wirklich auf seine Mitmenschen einlässt. Der Krebs soll also darauf achten, sich nicht in sein Schneckenhaus zurückzuziehen und von aussen nicht mehr erreichbar zu sein.

Es ist auch nicht immer einfach für ihn, zu spüren, wieviel Fürsorge seine Umgebung braucht. Er soll also sozusagen das Richtige Mass an Fürsorge für andere und an Rückzug für sich selbst finden.

Der Krebs hat die karmische Aufgabe, nachzuspüren, wo Fürsorge angebracht ist und wo man seinem Gegenüber emotionale Freiheit gewähren soll. Die Angst des Krebs kann dann abgelegt werden.

Tägliche Übung für den Krebs

Atme tief in den Bauch und spüre nach, wie deine Mitte immer weicher wird und sich nach und nach besser anfühlt. Lass ein Gefühl von Weite und Durchlässigkeit entstehen.

 

Weitere Artikel:

Die Angst des Widder

Die Angst des Stier

Die Angst des Zwilling

Kommentare 2

  1. deboRah
    12/04/2020

    gibt es auch so wie für den Skorpion eine ausgiebig beschriebene Meditation für den Krebs u den fisch?

    1. isabel
      27/04/2020

      Danke für deine Frage. Leider hat die Serie über die Angst in den Zeichen etwas unter meinem akuellen Zeitdruck gelitten. Aber schon sehr bald werde ich diese interessante Reihe zu den Tierkreiszeichen wieder aufnehmen und dann wird dann auch der Skorpion zum Zuge kommen… Bis dann wünsche ich dir eine gute Zeit.
      Liebe Grüsse, Isabel

Schreibe einen Kommentar

Um Ihnen das beste Online-Erlebnis zu bieten verwenden wir Cookies. Mit Ihrer Zustimmung akzeptieren Sie die Anwendung von Cookies in Übereinstimmung mit unseren Richtlinien.